Chronik

2010

Ein langer Winter, ein enger Spielplan und eine spannende Rückrunde konnten den FC Rabel 06 nun nicht mehr aufhalten und die 1. Herrenmannschaft stieg als Tabellenzweiter mit 65 Punkten und 103:37 Toren in die Kreisliga auf. Die 2.Herrenmannschaft konnte sich wieder knapp verbessern und belegte mit 34 Punkten und 48:77 Toren den 10. Tabellenplatz der Kreisklasse C. Die Damenmannschaft, die mit Hauke Daniel und Rüdiger Mehrens zwei engagierte Trainer gefunden hatte, konnte sich gewaltig steigern. So belegte das Team in der zweiten Spielzeit mit 31 Punkten und 32:31 Toren den 6. Tabellenplatz. Die A-Jugend hatte eine durchwachsene Saison und belegte mit 29 Punkten und 64:56 Toren den 7. Tabellenplatz.
2010 wurden der 1.Vorsitzende Dennis Schmidt und der Kassenwart Thorben Metauge einstimmig wiedergewählt und gehen somit in Ihre 3. Amtszeit. In der Saison 2010/2011 wurden, nach vielen Neuzugängen und der Integration der eigenen A-Jugend in den Herrenbereich, nun 3 Herrenmannschaften gemeldet. Die A-Jugend wurde aufgelöst. Weiterhin wurden wie gehabt eine Damenmannschaft und eine F-Jugend gemeldet. Die F-Jugend trainiert von nun an Stefan Dürkop.
Um den Anforderungen der Kreisliga gerecht zu werden, wurde der Trainer- und Betreuerstab der Herren aufgestockt. Neben Florian Giese leiten nun noch Hauke Daniel und Thorsten Thomsen das Training. Als Betreuer der 1.Mannschaft unterstützt noch Benjamin Wald die Mannschaft. Die 2. Mannschaft wird vollkommen neu gestaltet. So finden sich dort die ehemalige A-Jugendlichen und einige Spieler aus der ehemaligen 1. Mannschaft wieder. Aufgestellt und betreut wird die Mannschaft von André Stochay, der zur neuen Saison zum FC Rabel 06 gewechselt ist und den Verein mit gestalten möchte. Unterstützt wird André Stochay von Dennis Schmidt. Die 3. Mannschaft wird von Wolfgang Szillat und Arne Hinterkopf betreut und startet mit der 2. Mannschaft in der Kreisklasse C.

2009

Die neu aufgestellte Mannschaft musste sich erst finden und so reichte es in der Spielzeit mit 43 Punkten und 65: 59 Toren nur für den 6. Platz in der Kreisklasse A. Die 2.Herrenmannschaft konnte sich knapp verbessern und belegte mit 30 Punkten und 43:71 Toren den 11. Tabellenplatz der Kreisklasse C. Die Damenmannschaft hatte zwar eine Menge Spaß, musste aber eine Menge Lehrgeld zahlen und kam in der ersten Saison ganz schön unter die Räder. So belegte man mit 9 Punkten und 23:99 Toren den 11. Tabellenplatz. Die A-Jugend belegte mit 21 Punkten und 29:30 Toren den 4. Tabellenplatz.
2009 trat Olaf Bruhn aus privaten Gründen als 2. Vorsitzender zurück. Hauke Daniel wurde als Nachfolger einstimmig gewählt.
In der Saison 2009/2010 wurden wieder zwei Herrenmannschaften, eine Damenmannschaft, eine A-Jugend und nun auch eine F-Jugend gemeldet, die von Florian Giese und Rüdiger Mehrens trainiert wird. Die G-Jugend wird von Arne Hinterkopf übernommen.
Mit spielstarken Neuzugängen sollte nun die Kreisliga angepeilt werden.

2008

Dank vieler Neuzugänge lief auch die Saison 2007/2008 nach Plan. Die 1. Herrenmannschaft stieg wiederum als Meister mit 67 Punkten (4 Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten TSB Flensburg III) und 131:27 Toren in die Kreisklasse A auf. Die 2. Herrenmannschaft, die von Stefan Mehrens und Dennis Schmidt betreut wurde, belegte mit 25 Punkten und 42:69 Toren den 12. Tabellenplatz der Kreisklasse C.
Im Jugendbereich wurde nun erstmals eine G-Jugend ins Leben gerufen, die ebenfalls von Florian Giese und Rüdiger Mehrens trainiert wurde. Im Jahr 2008 verwirklichte der FC Rabel 06 dank seiner engagierten Mitglieder und dem Rabeler Bürgermeister Helmuth Meyer weitere wichtige Projekte. So wurde eine neue Hütte für das Trainingsmaterial aufgebaut, der Trainingsplatz mit Flutlicht ausgestattet, das alte SV Kieholm Schild an der Turnhalle gegen ein neues Schild ausgetauscht, dass nun beide ansässigen Vereine zeigt und Auswechselhäuschen für die Ergänzungsspieler und Trainer der Heim- und Gästemannschaft aufgestellt.
2008 wurden auch die 3 Vorstandsmitglieder für weitere 2 Jahre einstimmig wiedergewählt und gingen somit in die zweite Amtszeit. In der Saison 2008/2009 wurden wieder zwei Herrenmannschaften gemeldet und auch eine 7er Damenmannschaft, die von Nadine Bartel ins Leben gerufen wurde. Es wurde nun auch eine A-Jugend gemeldet, die von Marc Schweda ins Leben gerufen wurde. Leider gab es um die Entstehung der A-Jugend viele Lügen und Gerüchte und es wurde von außen versucht, viel Unruhe in den Verein zu bringen. Doch davon ließen sich die Rabeler nicht beirren, obwohl mit allen Mitteln versucht wurde, dem FC Rabel 06 Steine in den Weg zu legen. Doch das machte uns seit Vereinsgründung nur stärker und bestätigte uns in unserem Handeln.
Die F-Jugend wurde von Florian Giese und Rüdiger Mehrens trainiert und die Damen und die A-Jugend trainierten zunächst bei den Herren mit. Die G-Jugend nimmt weiterhin erfolgreich an Tunieren teil.
Einige Neuzugänge im Herrenbereich wurden erfolgreich integriert und die 1. Herrenmannschaft deutlich verjüngt.

2007

Die Saison 2006/2007 lief euphorisch und nach Plan. Der FC Rabel 06 stieg als Meister mit 64 Punkten (4 Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten TSB Flensburg IV Altliga) und 126:24 Toren in die Kreisklasse B auf.
Im Jahr 2007 wurde das Vereinslied "Hey, wir woll`n die Rabler sehn..." im Tonstudio aufgenommen. Die Melodie war bereits bekannt, den Text verfasste Dennis Schmidt. Seit dem darf das Lied bei keiner Feier und bei keinem Spitzenspiel fehlen.
Bereits im zweiten Jahr meldete der FC Rabel 06 zwei Herrenmannschaften.

2006

In der Spielzeit 2005/2006 beschlossen der SV Kieholm 65 und der MTV Gelting eine Spielgemeinschaft im Herren- und Jugendbereich zu gründen. Nach fragwürdiger Abstimmung wurde die Spielgemeinschaft beschlossen. Viele Fußballer des SV Kieholm gaben so Ihren Austritt zum Saisonende bekannt. Der Versuch vom SV Kieholm die scheidenden Fußballer zu halten und die Spielgemeinschaft doch noch zu kippen, scheiterte am verlorenen Vertrauen in den Verein.
Am 01.05.2006 trafen sich im Dorfcafé Rabel 25 Fußballer um einen neuen Fußballverein zu gründen. Als Versammlungsleiter wurde Dennis Schmidt bestimmt und als Schriftführer der Sitzung Stefan Mehrens. Nach vielen Vorschlägen und vielen Abstimmungen wurde Rabel als Vereinsname festgelegt. Ebenso durch Abstimmung setzte sich das "FC" durch, wogegen das 06 als Gründungsjahr einstimmig angenommen wurde. Somit bedeutete das die Geburtsstunde des FC Rabel 06. Nun wurde noch über die Vereinsfarben abgestimmt und man legte sich auf schwarz-weiß fest. Im Anschluss wurde noch die Satzung beschlossen, die von folgenden Gründungsmitgliedern unterschrieben wurde: Stefan Mehrens, Dennis Schmidt, Olaf Bruhn, Stefan Kraack, Torsten Mikkelsen, Hauke Daniel und Benjamin Stenzel.
Als 1. Vorsitzender wurde Dennis Schmidt aus Rabel gewählt, als 2. Vorsitzender Olaf Bruhn aus Maasholm und als 3. Vorstandsmitglied und Kassenwart Thorben Metauge aus Rabel.
Das Wappen sollte nach Vorstellung der Mitglieder die Vereinsfarben, den Vereinsnamen und die schleswig-holsteinischen Landesfarben enthalten. Das Wappen wurde einige Tage später von Dennis Schmidt entworfen und fand auf Anhieb breite Zustimmung. Bereits am 08.05.2006 waren alle Formalien erledigt und der FC Rabel 06 war von nun an ein eingetragener Verein (FC Rabel 06 e.V.). Neider gaben dem neuen Verein eine Lebenserwartung von 2 Jahren, die später auf 5 Jahre und wiederum später auf 10 Jahre nach oben korrigiert wurde.
Nun konnten die Vorbereitungen für die erste Saison beginnen und die Rabeler mussten feststellen, dass sie häufig auf Widerstände trafen. Zunächst sollte dem neuen Verein untersagt werden den Kieholmer Sportplatz zu nutzen. Doch davon ließ man sich nicht aufhalten. Schnell merkte man, dass man mit dem Rabeler Bürgermeister Helmuth Meyer einen Fürsprecher hatte, der sich seit Vereinsgründung immer wieder für den FC Rabel 06 einsetzt. So konnten gemeinsam alle Hindernisse gemeistert werden und die erste Saison konnte angegangen werden. Gut kalkuliert konnten alle nötigen Anschaffungen, wie Tornetze, Bälle etc., getätigt werden. Am 28.06.2006 fand dann die Gründungsfeier auf dem Spielplatz in Rabel statt, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte.
Als erster Schiedsrichter für den FC Rabel 06 stellte sich Erwin Duschkewitz zur Verfügung, der, aufgrund der anfangs knappen Kasse, im ersten Jahr sogar auf die Aufwandsentschädigung verzichtete.
Vor der Saison ging es für die Mannschaft ins Trainingslager und schnell merkten alle, dass sich hier eine besondere Mannschaft gefunden hat. Das Training in der Vorbereitung leitete noch Tobias Johannsen, doch ab Saisonbeginn übernahm nun Florian Giese das Ruder, der mit Thorben Metauge an der Seite einen perfekten Liga-Manager fand.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.